Oedt: Verkehrsunfallflucht geklärt – Dank an aufmerksamen Zeugen

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Samstag (05.12.) gegen 16:10 Uhr, dass auf der Straße Kallengraben ein Autofahrer ein Verkehrsschild umfuhr. Die beiden Insassen des Pkw stiegen aus, begutachteten den Schaden und fuhren davon, ohne sich darum zu kümmern. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass das Verkehrszeichen auf dem Gehweg lag und abgeknickt war. Auch die Bodenverankerung war beschädigt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Am Unfallort stellten die Einsatzkräfte eine Abdeckung sicher, die zu dem unfallflüchtigen Pkw gehören dürfte.

Zur Halteranschrift mussten die Kollegen der Wache nicht mehr fahren, denn noch während der Unfallaufnahme fuhr der Pkw erneut am Unfallort vorbei. Der Zeuge erkannte das Fahrzeug und machte die Beamten darauf aufmerksam. Die Einsatzkräfte stoppten die Fahrt des 72-jährigen Deutschen aus Grefrath und fanden korrespondierende Unfallschäden am Fahrzeug. Der Fahrer gab auf Vorhalt und nach Belehrung an, dass er das Verkehrszeichen wegen einer beschmutzten Scheibe nicht gesehen habe. Den Schaden an seinem Fahrzeug das er vor Ort begutachtet habe, habe er nicht bemerkt. Dass er das Verkehrsschild umgefahren habe, sei ihm bewusst. Nicht gewusst hab er aber, dass er dafür die Polizei rufen müsse….

Das nun drohende Strafverfahren wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht wird den Autofahrer eventuell erhellen. Der Dank der Polizei richtet sich an den Zeugen, der sich vorbildlich verhalten hat.