4.000 Euro durch Willicher Weihnachtswichtel-Spendenaktion

Matteo, Lena, Haley, Noah und Julius (v. l.) mit dem Scheck für den „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ (Bild: privat)

Kurz vor Weihnachten war das eine besondere Freude: Die „Wichtelkinder“ aus Willich übergaben dem „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ einen Scheck in Höhe von 4000 Euro.

Das Geld ist der Erlös aus einer Gemeinschaftsaktion: Sieben Willicher Familien samt zehn Kindern haben in den vergangenen Wochen für den guten Zweck hunderte Wichtelmännlein selbst gebastelt. Die Familien hatten viele Einzelhändler gewinnen können, die die rund 40 Zentimeter großen Holzwichtel dann ausstellten. Die weihnachtlichen Holzmänner wurden gegen eine Mindestspende von 10,- Euro abgegeben.

Die fleißigen Bastler bedanken sich bei den vielen Spendern und den Ausstellern der Wichtel: Obsthof Mertens, Glückspilz, Schreib- und Spielwaren Erren, Biomarkt Vienhues, Friseurmeisterin Friederike Marx sowie Bekleidungsgeschäft Tendenza. Auch die Kleeblatt Apotheke in Tönisvorst und Kaminholz Schmitz in Krefeld haben die Aktion unterstützt.

Der „Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“ unterstützt Familien mit an Krebs erkrankten Kindern, die in der Kinder- und Jugendmedizin des Helios Klinikum in Krefeld therapiert werden.

Infos auf www.krebskinder-krefeld.de