Pflanzaktion: 1.000 Blumenzwiebel für Schwalmtal

Bereits am 5.und 12. Dezember haben über 20 Mitglieder der CDU-Schwalmtal im wahrsten Sinne des Wortes angepackt. Auf Initiative der stellvertretenden Bürgermeisterin Gisela Bienert und des Ratsherrn Heinz-Willi Feikes wurden zahlreiche Narzissenzwiebeln in Schwalmtal gepflanzt. 

Nicht nur, um die Gemeinde zu verschönern, sondern auch als Zeichen der Hoffnung, dass nach einem schwierigen Winter ein schöner Frühling wartet.

Aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen wurde in Zweierteams gepflanzt. An der Aktion beteiligt haben sich verschiedene Ratsmitglieder sowie die Initiatoren Gisela Bienert und Hans-Willi Feikes.

Gepflanzt wurde in Grünstreifen an viel frequentierten Straßen und Wegen im gesamten Gemeindegebiet, beispielweise an der Hauser Mühle. Die Pflanzgebiete wurden zuvor mit dem Bauhof der Gemeinde abgestimmt, so dass auf die dann blühenden Narzissen im Rahmen der Grünstreifenpflege im Frühjahr Rücksicht genommen werden kann.

Die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Bienert resümiert: „Hat viel Spaß gemacht. Auch dank guter Einweisung unseres Ratsherrn und Landschaftsgärtner Hans-Willi Feikes hat unser großartiges Team 1.000 Narzissen gepflanzt. Das wird bestimmt nicht unsere letzte Aktion gewesen sein. Wir hoffen, dass Schwalmtal nächste Jahr schön blüht.“

Das Ziel ist es, in den kommenden Jahr die Stückzahl der gepflanzten Blumenzwiebeln kontinuierlich zu erhöhen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Blumenzwiebel-Pflanzaktion aus Vorsichtsgründen im Vorfeld nicht angekündigt. Die CDU plant solche Aktionen in den kommenden Jahren regelmäßig durchzuführen und wird diese dann ankündigen.