Masken ja – Maskenball nein: Ordnungsdienst Viersen kündigt Kontrollen an

Der Kommunale Ordnungsdienst Viersen (KOV) und die Polizei Viersen werden am Altweiberdonnerstag, Tulpensonntag und Rosenmontag verstärkt im Stadtgebiet kontrollieren. Damit sollen verbotene Ansammlungen insbesondere an den Plätzen, an denen traditionell große Menschenmengen zusammenkommen, verhindert werden. Hintergrund ist die Sorge, dass sich trotz des Ausfalls der Karnevalsveranstaltungen und -züge Gruppen treffen, um vorrangig gemeinsam Alkohol zu konsumieren.

Die Sicherheitsbehörden beobachten die Entwicklung und werden gegen verbotene Ansammlungen unmittelbar einschreiten. Sie erinnern in diesem Zusammenhang nochmals an die Regeln der Coronaschutz-Verordnung zu Treffen in der Öffentlichkeit, zu Abständen und zur Maskenpflicht. Diese Regeln gelten ausdrücklich auch für verkleidete Personen. Die Allgemeinverfügung der Stadt Viersen zum Glasverbot im Dülkener Innenstadtbereich am Altweiberdonnerstag gilt auch in diesem Jahr.

Der Kommunale Ordnungsdienst Viersen und die Polizei Viersen appellieren gemeinsam: Masken ja, Maskenball nein! Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf. Auch an den üblicherweise tollen Tagen gilt: Abstand – Maske – Hygieneregeln. Ohne Wenn und Aber. Zum Schutz aller werden wir an den tollen Tagen ganz besonders präsent sein und aufpassen, dass sich alle an die Regeln zum Infektionsschutz halten. Bleiben Sie vernünftig!