Busse werben für die Kampagne “Ehrensache” im Kreis Viersen

Landrat Dr. Andreas Coenen und NEW-Betriebsleiter Uwe Peters vor den Werbebussen Foto: Fotodesign Frank Hohnen

Seit einigen Tagen schmücken Bilder von Ehrenamtlichen aus dem Kreis Viersen zwei Busse der NEW. Die Folien sind Teil der Kampagne “Was wir tun, ist Ehrensache”, die der Kreis Viersen gemeinsam mit der Stadt Mönchengladbach gestartet hat. “Kultur, Freizeit oder Kommunalpolitik – viele Bereiche unserer Gesellschaft leben vom freiwilligen Engagement. Mit der Kampagne zeigen wir, wie vielfältig das Ehrenamt in unserer Region ist und setzten ein sichtbares Zeichen unserer Wertschätzung”, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Auf den Bussen sind zehn Ehrenamtler zu sehen, die den zahlreichen Angeboten und Projekten im Kreis Viersen ein Gesicht geben. “Ob es der Besuch im Seniorenheim ist, das gemeinsame Kochen mit Geflüchteten oder eine helfende Hand für Menschen in Notlagen – jeder Beitrag ist wichtig! Das zeigen wir im Rahmen unserer Aktion – und begeistern hoffentlich noch mehr Menschen für ein ehrenamtliches Engagement”, so Alina Hofmann, Projektverantwortliche vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Viersen.

Neben den Busplakaten besteht die Kampagne aus einer digitalen Bildergalerie. Auf den Webseiten des Kreises und der Stadt Mönchengladbach stellen sich rund dreißig Engagierte vor. Hintergründe zu ihren Tätigkeiten und ihrer Motivation haben einige von ihnen in kurzen Radiobeiträgen gegeben. “Das ist sehr gut angekommen. Deshalb planen wir, das Projekt künftig fortzusetzten – unter anderem in Form einer Ausstellung”, so Alina Hofmann.

Wer rund um die Kampagne informiert bleiben möchte, findet die Webgalerie und weitere Informationen unter www.kreis-viersen.de/ehrensache.