Casinogarten wieder freigegeben: Greifvogel war am Wochenende nicht zu sehen

Bei dem auffälligen Greifvogel im Casinogarten soll es sich um ein Rotschwanzbussard-Jungtier handel.

Die Stadt Viersen hebt die Sperrung des Casinogartens in der Viersener Innenstadt auf. Dies hat die Stadtverwaltung in Absprache mit dem Kreis Viersen entschieden. Der Greifvogel, der Ende vergangener Woche Passanten angeflogen hatte, wurde am Wochenende nicht mehr gesehen. Der Kreis Viersen beauftragte einen Falkner, das Tier anzulocken und einzufangen – bislang erfolglos.

Da nicht vorherzusehen ist, wann und ob das Tier den Casinogarten noch einmal anfliegt, bricht der Kreis Viersen vorerst die Suche ab. Wer den Greifvogel – vermutlich ein junger Rotschwanzbussard – sieht, kann dies per Email an artenschutz@kreis-viersen.de melden.