Kempen/Willich: Radfahrerunfälle fordern Verletzte

Am gestrigen Dienstag (24.02.) ereigneten sich zwei Unfälle unter Beteiligung von Radfahrern, bei denen insgesamt zwei Menschen verletzt wurden. Gegen 14.30 Uhr überquerte eine 54-jährige Fußgängerin aus Tönisvorst die Marienburgstraße in Kempen. Dabei trat sie vor einem Kleintransporter auf die Fahrbahn und achtete nicht auf eine 61-jährige Kempenerin, die mit ihrem Pedelec aus Richtung Dinkelbergstraße kam. Die Pedelec-Fahrerin stürzte und wurde dabei verletzt. Zur stationären Behandlung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Die Fußgängerin blieb unverletzt.

Gegen 16.00 Uhr überquerte ein 32-jähriger Radfahrer aus Willich an der Kreuzung der Kempener Straße die Schottelstraße in Richtung Holterhöfe. Ein 62-jähriger Mönchengladbacher bog an er Kreuzung mit seinem Lkw ab und missachtete die Vorfahrt des Radfahrers. Bei der Kollision wurde der 32-Jährige schwer verletzt und ebenfalls zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.