Niederkrüchten/Schwalmtal: Bibliotheken öffnen wieder ihre Türen

Das Stöbern nach dem nächsten Roman, die Suche nach den besten Geschichten für die Kinder oder die Ausleihe anderer Medien, die den Alltag in Zeiten von Corona bunter machen, war in den Büchereien in Nordrhein-Westfalen zuletzt viele Wochen kaum möglich. Mit einem Abholservice haben die Gemeindebibliotheken in Niederkrüchten und Schwalmtal den Kontakt zu ihren Leserinnen und Lesern gehalten und sie so kontaktlos mit neuen Medien versorgt.

Die neue Coronaschutzverordnung beinhaltet nun auch Lockerungen für Büchereien. Ab sofort dürfen beide Gemeindebibliotheken ihre Leser wieder persönlich begrüßen – wie im Einzelhandel nach vorheriger Terminvereinbarung. Unter den Rufnummern 02163-572067 (Niederkrüchten) und 02163-946202 (Schwalmtal) können Leser Besuchstermine von 30 Minuten vereinbaren. In Niederkrüchten sind dienstags und mittwochs Termine zwischen 10.00 und 18.00 Uhr möglich, in Schwalmtal donnerstags und freitags.

„Die kostenlose und kontaktlose Abholung bieten wir natürlich weiterhin an“, erklärt Bibliotheksleiterin Uta Krüger. „Nach Ostern hoffen wir, wieder regulär öffnen zu können. Vorher freuen wir uns aber schon auf die Nacht der Bibliotheken am 19. März“. Der Termin soll nicht gänzlich Corona zum Opfer fallen. Besuchstermine sind an diesem Tag bis 22.00 Uhr möglich.