Autobahn A61: Verkehrsunfall mit Gefahrguttransport nahe Viersen

Foto: Symbolbild

Am frühen Mittwoch (10.03.), gegen 06.40 Uhr, wurde die Feuerwehr Viersen zu einem Verkehrsunfall mit einem Tanklastzug auf die Autobahn A61 alarmiert. Bereits bei der Alarmierung stand fest, dass es sich um einen Gefahrguttransport handelt.

Die Unfallstelle befindet sich auf der Autobahn A61 in Fahrtrichtung Venlo zwischen den beiden Anschlussstellen Süchteln und Boisheim. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, hatte sich der unverletzte Fahrer bereits selbst aus dem Fahrerhaus befreien können. Der Lastzug lag umgestürzt im Graben.

Der Tank des Lastzuges ist bei dem Unfall leicht deformiert worden, jedoch nicht Leck geschlagen. Im Tankinneren befindet sich ein Stoff mit dem Namen Methylmethacrylat. Dabei handelt es sich um einen leicht entzündbaren flüssigen Stoff mit einem Flammpunkt unterhalb von 23°C.

Der Löschzug Süchteln stellt zur Zeit den Brandschutz mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug an der Einsatzstelle sicher. Der Verkehr wird durch die Polizei einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes soll der Tankinhalt in Zusammenarbeit mit der Sondereinheit TUIS (Transportunfallinformationssystem der Chemischen Industrie) in ein Ersatzfahrzeug umgefüllt werden. Dazu wird dann entsprechend benötigtes Personal der Feuerwehr Viersen nachgefordert. Die Arbeiten werden voraussichtlich den ganzen Tag dauern. Alarmiert sind bisher: die hauptamtliche Wache, der Löschzug Süchteln zusammen mit der Löschgruppe Hagenbroich und der Rettungsdienst sowie der Einsatzleitwagen.