FÜR WILLICH will Gutscheinaktion zur Stärkung der Gastronomie und Einzelhandel

Die Fraktion FÜR WILLICH hat für die aktuellen städtischen Haushaltsberatungen eine Gutscheinaktion zur Stärkung der Willicher Gastronomiebetriebe und von der Corona-Krise stark betroffenen Geschäfte beantragt. Diese soll den genannten Betrieben helfen, nach dem „Lockdown“ wieder schneller zur Normalität zurückkehren zu können.

Die Fraktion FÜR WILLICH verweist auf das Beispiel der Stadt Ahlen: “Hier werden seitens der Stadt Gutscheine für 25 EURO angeboten, für dessen Erwerb die Bürger jedoch nur 20 Euro bezahlen. Durch die kleine Subvention soll erreicht werden, dass die Bürger gezielt in den örtlichen Geschäften einkaufen. Hierzu sollen 50.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. Dies entspräche einer Auflage von 10.000 Gutscheinen mit einer Kaufkraft von insgesamt 250.000 Euro.”

Antragsteller Detlef Nicola hält diese Form der Unterstützung für dringend notwendig: „Die Willicher Gastronomie und kleinere Geschäfte leiden sehr stark unter dem Corona- Lockdown. Ihnen soll durch diese Aktion die Rückkehr in die „Normalität“ durch zusätzliche Einnahmen erleichtert werden. Diese Subvention könnte eine Schließung zahlreicher Betriebe verhindern und dazu beitragen, dass Einnahmeverluste der Stadt durch Geschäftsaufgaben und damit weitere Leerstände in den Ortszentren verhindert werden.“