Kempen: Unfall beim Abbiegen – Autofahrerin schwer verletzt

Wie die Polizei berichtet, für am gestrigen Mittwoch (10.03.) gegen 06.00 Uhr ein 26-jähriger Krefelder (deutsch) auf dem Kempener Außenring und bog an der Hülser Straße nach links auf die Bundesstraße 509 in Richtung Krefeld ab.

Dabei achtete er nicht auf den Pkw einer 60-jährigen Grefratherin, die aus Richtung Grefrath auf dem Außenring unterwegs war. Bei der Kollision wurde die 60-Jährige schwer verletzt. Ein Krankenwagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Wie Polizei warnt: Fehler beim Abbiegen und Wenden ist die Hauptunfallursache im Kreis Viersen, gefolgt von Vorfahrts- oder Vorrangverstößen. Von den 486 Verkehrsunfällen mit Personenschaden waren 317 Vorfahrt- und Abbiege-Unfälle. Dieses entspricht einem Anteil von 65,2 %. Der polizeiliche Appell: Fahren Sie vorausschauend und biegen Sie nicht “noch mal eben schnell” ab. Nehmen Sie sich Zeit! Bleiben Sie aufmerksam – und zwar in alle Richtungen. Fahren Sie besonnen und rücksichtsvoll. So leisten Sie Ihren Beitrag für die Sicherheit im Straßenverkehr.