Grefrath: Polizei findet Schreckschusspistolen, Cannabispflanzen und Geld

Foto: Symboldbild

Bereits seit geraumer Zeit ermitteln die Rauschgiftfahnder gegen zwei deutsche Männer aus Grefrath im Alter von 24 und 25 Jahren. Die beiden polizeibekannten Grefrather stehen im Verdacht, seit geraumer Zeit mit nicht geringen Mengen Marihuana einen schwunghaften Handel im Raum Grefrath zu betreiben.

Nach bisherigem Erkenntnisstand dürften die Grefrather mindestens einmal pro Monat 1 kg Marihuana aus den Niederlanden bezogen haben, das sie hier hälftig gewinnbringend an Kleinkonsumenten verkauften.

In diesem Tagen durchsuchten die Rauschgiftermittler die Wohnungen der Beschuldigten. Bei den Durchsuchungen fanden sie einige tausend Euro vermutliches Dealgeld, mehr als 1 kg Marihuana sowie einige Cannabispflanzen und Dealerutensilien. Beide Männer hatten auch Schreckschusspistolen in ihren Wohnungen. Die Beweismittel stellten die Ermittler des Kriminalkommissariat 2 sicher.

Die Ermittlungen gegen die Männer sowie die Käufer der Betäubungsmittel dauern an.