Ehrenpatenschaft: Willichs Bürgermeister packt Osterüberraschung

Auch beim Thema Ehrenpatenschaften schränkt Corona vieles ein: Wegen der leidigen Pandemie konnte es bislang kein Treffen des neuen Willicher Bürgermeisters Christian Pakusch mit “seinen” Patenkindern geben, was auch Pakusch ausdrücklich sehr bedauert.

Kleines Trostpflaster: Zu Ostern soll es jetzt ein kleines Geschenk mit Ostergrüßen des Willicher Bürgermeisters für die Patenkinder geben: Pakusch ist derzeit – unterstützt von Ratsbüro-Praktikantin Alina Hipp – dabei, die Überraschungs-Pakete vorzubereiten.

Der Bürgermeister übernimmt Ehrenpatenschaften ab dem 5. Kind, auch „ab Drillingen aufwärts“ wird der Erste Bürger zum Ehrenpaten. Ab und an rutschen der Stadt Kinder wegen unterschiedlicher Meldeorte oder anderer Gründe durchs Raster – wer also eigentlich zur betroffenen Gruppe gehört und bislang dennoch nicht den Bürgermeister als Ehrenpaten hat, kann sich gerne melden: Ansprechpartnerin ist Sigrid Schmitz vom Bereich Zentrale Steuerung (0 21 54 / 949152, sigrid.schmitz@stadt-willich.de)