Impftermine: “Alter-nativen” setzen Hilfsangebot auf unbestimmte Zeit fort

Tönisvorst. Aufgrund des hohen Bedarfs setzt das Seniorenbüro die „Alter-nativen“ das Hilfsangebot bei der Impf-Terminfindung fort. Auf dieses ehrenamtliche Hilfsangebot macht jetzt die städtische Seniorenberatungsstelle anlässlich der Pandemie zusätzlich aufmerksam. Senioren aus Tönisvorst, die Hilfe bei der Beantragung eines Corona-Impftermins benötigen, können sich montags bis mittwochs von jeweils 10 bis 12 Uhr telefonisch bei den “Alter-nativen” (Seniorenbüro Tönisvorst e.V) unter der Rufnummer 02151/99 48 65 melden.

Hintergrund zum Verein: Das „Alter-nativen Seniorenbüro Tönisvorst e.V.“ wurde 1994 mit dem Ziel, offene Altenarbeit in St. Tönis anzubieten, gegründet. Das Seniorenbüro berät in Fragen des Älterwerdens und Älterseins und ist am Pastorswall zu finden. Nähere Infos unter https://seniorenbuero-tv.de/der-verein-beratung/.