Viersen: Jahrzehnte alte Akten über Kilometer verteilt

Foto: Stadt Viersen

Alte Akten und Büromöbel sind am Wochenende am Hohen Busch und in Teilen Dülkens illegal abgelagert worden. Das Ordnungsamt der Stadt Viersen hat bereits ein Bußgeldverfahren gegen die mutmaßlichen Verursacher eingeleitet.

Die Papiere aus den Jahren 1931 bis 1970 und die Möbel waren unter anderem im Bereich des Labyrinths am Hohen Busch, entlang des Aachener Wegs in Richtung Stadtgarten und parallel zur Autobahn auf mehr als einem halben Kilometer Länge verteilt. Auch am Bolzplatz Hartmutstraße wurden Abfälle gefunden, die offenkundig aus derselben Quelle stammten. Der Wind am Wochenende sorgte dafür, dass Papier bis in den Wald geweht wurde. Das erschwerte den Städtischen Betrieben das Einsammeln des Mülls.

Abgeladen wurde der Abfall am vergangenen Wochenende. Aus der Bevölkerung gingen mehr als ein Dutzend Meldungen beim Ordnungsamt ein. Wer den oder die Täter beobachtet hat, kann sich unter der E-Mail-Adresse ordnungsangelegenheiten@viersen.de bei der Stadt melden.