Neubau eines 3-geschossigen Schulgebäudes – Parkplätze gesperrt

In der Nacht vom 5. zum 6. April beginnt die Anlieferung der ersten Holzmodule für den Schulneubau der Kempener Gesamtschule auf dem Grundstück der ehemaligen Martinschule. Im ersten von zwei Bauabschnitten werden 60 Module über einen Zeitraum von ca. zwei Wochen angeliefert und nach und nach im Bereich neben der Mensa, hinter dem denkmalgeschützten Altbau, montiert.

In dieser Zeit wird ein Teil des Parkstreifens der Straße “Am Gymnasium” für die Dauer von zwei Wochen gesperrt. Die Parkfläche wird für die Schwertransporte benötigt. Zur Vermeidung von Begegnungsverkehr mit den Schwertransporten während der Modulanlieferung wird die Straße als Einbahnstraße eingerichtet und für PKW ab der Einmündung Wachtendonker Straße nur noch in Fahrtrichtung Möhlenring befahrbar sein.

Für die Verkehrsteilnehmer erfolgt eine örtliche temporäre Beschilderung. Der zweite Bauabschnitt beginnt voraussichtlich ab 10. Mai mit ähnlichen verkehrstechnischen Einschränkungen.