Geschützte Insekten auf Spielplatz Limburgweg nicht stören

Foto: Stadt Viersen

Auf dem Kinderspielplatz am Limburgweg in Viersen hat sich eine Sandbienen-Population angesiedelt. Diese Wildbienenart ist für den Menschen völlig ungefährlich. Die Insekten sind nicht aggressiv und auch wenn die Weibchen einen Stachel haben, verteidigen sie die Nester in der Erde nicht. Ihr Stachel ist so weich, dass er die menschliche Haut nicht durchdringt.

Geschätzt wird, dass die Sandbienen noch etwa vier Wochen aktiv sind und dann ausfliegen. Dass die Sandbienen auf Viersener Stadtgebiet vorkommen, zeigt den Erfolg der Städtischen Betriebe bei ihren Maßnahmen zur biologischen Vielfalt⁠ sowie dem Schutz und der nachhaltigen Nutzung der Natur.

Die Stadt Viersen bittet darum, Abstand zu halten und die Sandbienen nicht zu stören. Sie sind wie viele Wildbienen von großer ökologischer Bedeutung für die Bestäubung unserer Pflanzen. Deshalb schützt das Bundesnaturschutzgesetz die Sandbiene besonders. Es ist verboten, sie zu fangen, zu verletzen, zu töten oder ihre Niststätten zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören.