Friedhof in Boisheim soll wieder blühen

Lars Gerstner (Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr zum Gärtner) und links Andreas Böken (Fachanleiter der Ausbildungskolonne) pflanzen einen Baum. Foto: Stadt Viersen

Die Städtischen Betriebe haben jetzt blühendes Grün auf dem Boisheimer Friedhof gepflanzt. Auszubildende setzten verschiedene Blütensträucher. Außerdem fanden ein Walnussbaum und eine Esskastanie einen schönen Platz. Deren gesunde Nussfrüchte sind essbar und können im Herbst gesammelt werden. Eingerahmt wird der Bereich von Blumenwiesensamen.

Somit ist eine weitere Fläche, die durch den Tornado vor fast drei Jahren zerstört wurde, wieder bepflanzt. Die Windhose war am Mittwoch, 16. Mai 2018, durch Boisheim gezogen. Neben Privathäusern waren einige städtische Gebäude und vor allem der Friedhof Boisheim betroffen.