Willicher GRÜNE wollen “Bibliothek im Brauhaus” stärken

Foto: Stadt Willich/Archiv

Im Sommer 2019 ist die Stadtbücherei Willich aus der Seitenkapelle des St. Bernhard-Gymnasiums in die ehemalige Gastwirtschaft „Zum alten Brauhaus“ im Zentrum des Ortsteiles Schiefbahn gezogen. Seit dem Umzug ist mit der Stadtbibliothek ein neuer Treffpunkt entstanden, an dem Lesungen und andere Veranstaltungen stattfinden.

Die Willicher GRÜNEN haben einen Haushaltsantrag eingebracht, mit dem der Veranstaltungsetat der Stadtbibliothek von 6.000 auf 15.000 Euro erhöht werden soll, um mehr Termine durchführen zu können. Die Veranstaltungen sollen aber nicht nur am Sitz der Stadtbibliothek, sondern an jeweils zur Veranstaltung passenden Orten im ganzen Stadtgebiet stattfinden. Auch bei der Kulturverwaltung besteht grundsätzlich der Wunsch, die Zahl der Veranstaltungen zu erhöhen. Der Antrag der GRÜNEN wurde von allen Fraktionen in der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Brauchtum am 17. März einstimmig angenommen.

„Mit der breiten Zustimmung zu unserem Antrag zur Ausweitung von Veranstaltungen der Willicher Stadtbibliothek sind wir sehr zufrieden. Vorbehaltlich der abschließenden Bestätigung durch den Rat kann es in Willich bald noch mehr Autorenlesungen und andere Veranstaltungen geben. Die von der Bibliothek im Brauhaus koordinierten Veranstaltungen sollen durch die zusätzlichen Mittel bei Bedarf auch digital zur Verfügung gestellt werden“, sagt dazu Manuel Zach, Mitglied des Ausschusses für Kultur und Brauchtum für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.