Autobahn A52: Sattelzug mit Bierpaletten geriet in Brand

Foto: Feuerwehr Willich

Am heutigen Donnerstagnachmittag (15.04.) wurde der Löschzug Schiefbahn gegen 14.27 Uhr zu einem LKW-Brand auf der Autobahn A52 in Fahrtrichtung Düsseldorf alarmiert. Ein ungarischer Sattelzug, beladen mit Bier-Paletten, geriet während der Fahrt im hinteren Bereich des Aufliegers in Brand und konnte in Höhe Kaarster See auf dem Standstreifen anhalten.

Durch ein zufällig am Einsatzort vorbeifahrendes Rettungsfahrzeug der Berufsfeuerwehr Düsseldorf wurde mit Hilfe eines Pulverlöscher der Brand im Bereich der Hinterachse des Sattelaufliegers bis zum Eintreffen des Löschzug Schiefbahn eingedämmt.

Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde nachgelöscht und Auflieger sowie die Ladung mit einer Wärmebildkamera auf vorhandene Glutnester kontrolliert.

In Absprache mit der Autobahnpolizei wurde dann entschieden, dass der Sattelzug unter Begleitung von zwei Löschfahrzeugen und der Polizei von der Autobahn herunter zu einem nahen gelegenen Kirmesplatz in Kaarst eskortiert wird, um dort einerseits die Ladung mit Hilfe eines Gabelstaplers zu entladen und auf weitere vorhandene Brandnester zu kontrollieren und andererseits eine Vollsperrung der Autobahn im einsetzenden Berufsverkehr zu verhindern.

Nach Entladung und Kontrolle des Sattelaufliegers wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben. Ursächlich für den Brand dürfte nach erster Einschätzung der Polizei eine heiß gelaufene Bremse am Sattelauflieger gewesen sein.

Für den Löschzug Schiefbahn war der Einsatz vor Ort nach zweieinhalb Stunden beendet.
Im Einsatz waren der Löschzug Schiefbahn der Feuerwehr Stadt Willich, der Rettungsdienst der Stadt Willich sowie die Autobahnpolizei.