Baustellen-Info Nettetal: Kanalsanierung in Kaldenkirchen

Im vergangenen Jahr wurde der Kanal auf der Vennstraße saniert. Nun sind weitere Straßen in Kaldenkirchen an der Reihe. Foto: Stadt Nettetal

Der NetteBetrieb Betriebsbereich Abwasser setzt die Sanierung von schadhaften Abwasseranlagen fort. In Kaldenkirchen sind die Abschnitte Gerberstraße (Kölner Straße bis Grenzwaldstraße), Grenzwaldstraße (Gerberstraße bis Ringstraße) und Stappstraße (Venloer Straße bis Stappstraße 17/18) betroffen.

An den Schächten in der Gerber- und Grenzwaldstraße werden derzeit schon vorbereitende Arbeiten in offener Bauweise durchgeführt. Ende April sollen die Arbeiten in geschlossener Bauweise im Bereich der Grenzwald-, der Gerber- und der Stappstraße aufgenommen werden. Die Kanalsanierung in der Gerber- und Grenzwaldstraße erfolgt weitestgehend durch den Einbau von sogenannten Schlauchlinern. Dabei wird in das bestehende Altrohr ein Schlauch eingezogen, der ein neues Rohr bildet. Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass es ohne Aufbruch der Straße, somit verhältnismäßig schnell und mit nur wenig Behinderung für den Straßenverkehr erfolgen kann.

Die Anwohner werden gebeten, sich für die Dauer der Maßnahme an die dortigen, zeitweisen Halteverbote zu halten. Dies ist notwendig, damit der Verkehrsfluss erhalten bleibt und eine schnelle Durchführung der Arbeiten möglich ist.

In der Stappstraße finden lediglich punktuelle Sanierungen statt, sodass hier mit noch weniger Behinderungen für Verkehr und Anwohner zu rechnen ist. Die gesamten Arbeiten sollen im August abgeschlossen werden. In diesem Zeitraum wird es in allen drei Straßen immer wieder zu zeitweisen Einschränkungen durch die Sanierungsarbeiten kommen.