Einwohnerzahl von Viersen bleibt beliebt

Am 31. März 2021 zählte die städtische Statistikstelle 77.220 Menschen (39.827 Einwohnerinnen und 37.393 Einwohner) in der gesamten Kreisstadt Viersen. Das ist ein Mensch mehr als zu Monatsbeginn.

Im März 2021 wurden insgesamt 56 Mädchen und Jungen geboren, 101 Viersenerinnen und Viersener starben im gleichen Zeitraum. Den 376 Neubürgerinnen und Neubürgern standen 280 Wegzüge gegenüber. Außerdem gab es 23 Zu- und 73 Abgänge aufgrund statistischer Statusänderungen und Registerbereinigungen.

In den Stadtteilen Viersen (+30), Süchteln (+9) und Boisheim (+9) lebten mehr Menschen als noch am 1. März. Dülken hat Einwohnende verloren (-47). Innerhalb der Gesamtstadt Viersen zogen 357 Menschen um. 252 Personen blieben im gleichen Stadtteil, 105 wechselten ihn.

Wie immer ist die amtseigene Fortschreibung der Stadt vorläufig. Die Zahlen der amtlichen Fortschreibung durch Landesamt für Information und Technik (IT.NRW) können geringfügig abweichen.