Starthilfe für lokalen Sport: Stadtwerke Nettetal spenden 20.000 Euro

2019 konnten sich die Faustballer des TSV-Kaldenkirchen 1885/07 e. V. über Trikots für ihre Mannschaft freuen. In diesem Jahr unterstützen die Stadtwerke Nettetal den lokalen Sport mit einer Starthilfe. Foto: Stadtwerke Nettetal

Die Corona-Pandemie stellt Nettetaler Sportvereine vor große Herausforderungen: leere Kassen, keine Neuzugänge, Hygienemaßnahmen und -konzepte sorgen für Mehrkosten. In dieser Situation haben die Stadtwerke Nettetal entschieden, die Vereine beim Neustart in die Saison zu unterstützen. Statt der 5.000 Euro für neue Trikots, die der lokale Energie- und Wasserversorger seit 2014 jährlich vergibt, spendet er in diesem Jahr 10.000 Euro für den Neustart. Den gleichen Betrag legen die Stadtwerke Nettetal wie in jedem Jahr für die Kinder- und Jugendarbeit in Nettetaler Vereinen oben drauf. Insgesamt haben die Stadtwerke Nettetal seit 2013 mit mehr als 100.000 Euro den lokalen Sport unterstützt. „Sport ist wichtig für die Lebensqualität in einer Stadt, Sport stärkt den sozialen Zusammenhalt. Das spüren wir alle gerade in dieser schweren Zeit“, so Norbert Dieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Nettetal.

Vereine können sich bewerben

Bis zum 23. Mai 2021 können sich Sportvereine aus Nettetal um eine Anschubhilfe für ihren „Restart“ bewerben. Die Stadtwerke Nettetal spendieren für kreative Ideen und als Starthilfe 10 × 1.000 Euro. Mehr Informationen zu der Aktion gibt es auf der Webseite des Versorgers. Jeder Sportverein kann eine Bewerbung pro Sportart abgeben. So geht es: Den Verein kurz vorstellen, in wenigen Sätzen schildern, wie die aktuelle Lage ist und beschreiben, wofür die Fördermittel benötigt werden. Die Bewerbung muss vom Vorstand eingereicht werden. Gemeinsam mit Jürgen Hendricks, dem Leiter des Stadtsportverbandes, entscheidet ein internes Gremium bei mehr als zehn Bewerbungen über die Vergabe der Fördergelder.

Geldsegen für die Jugend

Mit einer Spende von insgesamt 10.000 Euro fördern die Stadtwerke Nettetal bereits zum achten Mal die Kinder- und Jugendarbeit in Nettetaler Sportvereinen. Voraussetzung für eine Förderung ist die Mitgliedschaft des Sportvereins im Stadtsportverband. Zudem müssen mindestens 20 Prozent der gemeldeten Mitglieder unter 18 Jahren sein. Die Höhe der Förderung richtet sich nach den gemeldeten Mitgliederzahlen: Pro Mitglied erhält der Verein einen Euro zur Unterstützung. Vereine mit wenigen Mitgliedern werden mit einer Mindestfördersumme von 200 Euro unterstützt. Mehr als 10.000 Mitglieder von Vereinen mit hinreichender aktiver Kinder- und Jugendarbeit sind im Stadtsportverband Nettetal gemeldet.

Mehr Informationen zur Sportförderung der Stadtwerke Nettetal gibt es im Internet unter www.stadtwerke-nettetal.de.