Kompakt – und mit Deckel: Neue Mülleimer für Tönisvorst

Foto: Symbolbild

Kompakt – und mit Deckel: „Die Verwaltung hat die Anregung aus Bevölkerung und Politik aufgegriffen, einmal Papierkörbe zu testen, die eine Abdeckung haben“, so Bürgermeister Uwe Leuchtenberg. Vögel, die Abfälle aus den bisherigen Eimern pickten, hatten offenbar immer wieder für Verunreinigungen rund um die öffentlich aufgestellten Abfalleimer gesorgt. Zum Testen hat die Stadt ein Exemplar des neuen geschlossenen Modells zunächst in der Freizeitanlage Pastorswall aufgestellt. Sollte die Testphase erfolgreich sein, will die Stadt nach und nach die Abfallbehältnisse durch das kleine kompakte Behältnis ersetzen.

Über 300 Behälter stehen insgesamt im Stadtgebiet öffentlich zur Verfügung: 221 in St. Tönis und 114 in Vorst. Die Innenstadtbereiche von St. Tönis und Vorst und andere Schwerpunkte werden 3-mal wöchentlich geleert. Problempunkte, bei denen in der Coronazeit deutliche Überfüllungen festgestellt wurden, werden täglich entleert und weniger frequentierte Standorte 1- bis 2-mal wöchentlich.