Aufhebung der Bundesnotbremse: Einrichtungen des Kreises können wieder öffnen

Durch die Aufhebung der Bundesnotbremse ab Freitag, 14. Mai, können die Einrichtungen des Kreises Viersen ihren Betrieb schrittweise wieder aufnehmen.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum des Kreises Viersen ist ab Samstag, 15. Mai, nach vorheriger Terminabsprache wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die Termine können online auf der Website des Museums unter www.kreis-viersen.de/de/inhalt-41/aktuell oder telefonisch unter 02158/ 91730 vereinbart werden. Besucherinnen und Besucher müssen zudem ein Formular zur Kontakt-Nachverfolgung ausfüllen. So sieht es die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW vor. Das Tragen einer medizinischen Maske ist in allen Gebäuden des Museums erforderlich. Es gelten die gängigen AHA-Regeln.
Eine Buchung gilt für maximal zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern. Es gelten die regulären Eintrittspreise. Der Eintritt wird vor Ort entrichtet. Sollte der gebuchte Termin nicht wahrgenommen werden können, bittet das Museum um rechtzeitige Absage, um auch anderen Kulturinteressierten einen Besuch ermöglichen zu können. Ein gebuchter Termin wird für 15 Minuten freigehalten, danach verfällt die Buchung ersatzlos. Die Terminbuchung ist auch für Jahreskartenbesitzer und Museumsvereinsmitglieder erforderlich. Pro Viertelstunde sind im System zwei Buchungen möglich. Dabei wird lediglich der Zeitpunkt für den Eintritt gebucht. Die Aufenthaltsdauer ist nicht begrenzt und orientiert sich an den regulären Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr).

Beim Museumsbesuch kann nahezu das komplette Museumsgelände genutzt werden.Der Tante Emma-Laden bietet ab 11 Uhr einen Fensterverkauf an. Es gilt das Verzehrverbot im Umkreis von 50 Metern. Das Pfannekuchenhaus ist aktuell noch geschlossen. Auch die Modelleisenbahnanlage im Spielzeugmuseum kann auf aufgrund der aktuellen Situation nicht vorgeführt werden. Führungen, Kindergeburtstage und pädagogischen Programme sind aktuell nicht möglich.

Das Kreisarchiv öffnet seine Türen an beiden Standorten ebenfalls. Pro Lesesaal ist der Besuch eines Nutzers oder einer Nutzerin gestattet. Termine werden jeweils für zwei Zeitspannen vormittags und nachmittags vergeben. Ein negatives Testergebnis ist nicht erforderlich. Die Maskenpflicht sowie die üblichen Hygieneregeln gelten weiterhin.

Der Unterrichtsbetrieb der Kreismusikschule Viersen geht weiter wie gehabt. Zurzeit findet der Instrumental- und Vokalunterricht im Einzelunterricht für schulpflichtige Schülerinnen und Schüler im Musikschulzentrum Viersen und an den dezentralen Unterrichtsstandorten statt. Unterrichtsangebote in Kooperation mit Kindertagesstätten und Grundschulen sowie der musikalischen Früherziehung, des Instrumentenkarussells, des Ensemble- und Orchesterbereichs und des Kurs- und Workshopbereichs finden aktuell nicht statt.