Kreis Viersen: Ab 1. Juli Verbesserungen im Busverkehr

Vom 1. Juli an gibt es für Fahrgäste im Kreis Viersen ein deutlich besseres Angebot im Busverkehr. Der Takt mehrerer Linien wird verkürzt. Es gibt eine neue Schnellbuslinie, eine zusätzliche Direktverbindung und neue Haltestellen.

Möglich wird dies, weil das in Schwalmtal ansässige, inhabergeführte Unternehmen Kraftverkehr Schwalmtal als Gewinner aus einem europaweiten Ausschreibungsverfahren hervorgegangen ist. Jetzt können die Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen (VKV) und Kraftverkehr Schwalmtal zahlreiche Verbesserungen im Busverkehr umsetzen.  Dies berührt die Linien 011, 012, 038, 064, 065, 066, 067, 074 und SB 88. Außerdem entsteht eine neue Schnellbus-Linie zwischen Brüggen Zentrum und Nettetal-Lobberich. Vom Sommer 2022 an wird die Linie 074 auf reinen Elektrobetrieb umgestellt.

Landrat Dr. Andreas Coenen sagt: “Ich freue mich sehr, dass wir das Angebot für unsere Fahrgäste bald deutlich verbessern können. Das stärkt die Attraktivität unseres öffentlichen Nahverkehrs und ist ein weiterer Baustein der anstehenden Mobilitätswende. Zusätzlich zu den schnelleren Verbindungen werden wir unsere Busflotte im kommenden Jahr um E-Fahrzeuge ergänzen. Wer dann mit der Linie 074 unterwegs ist, kommt besonders umweltfreundlich ans Ziel.”

Thomas Heil, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen, erklärt: “Dank des Zuschlags an das Unternehmen Kraftverkehr Schwalmtal haben wir im Kreis Viersen die Chance, jetzt einen bedeutenden Schritt im Busverkehr voranzumachen und zusätzliche Fahrgäste zu gewinnen.”

Ein Überblick über die wichtigsten Veränderungen:

Mit der neuen Schnellbus-Linie SB 84 sparen Fahrgäste aus der Burggemeinde Brüggen nach Mönchengladbach und Düsseldorf bis zu 30 Minuten gegenüber dem heutigen Fahrplan.

Von Verbesserungen profitieren werden außerdem die Verbindungen zwischen Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. Neben der Einführung der neuen Linie 072 auf dieser Strecke wird der bereits heute beliebte Schnellbus SB 88 länger und am Wochenende durchgehend im Stundentakt unterwegs sein.

Innerhalb der Stadt Kempen wird vor allem die Linie 065 aufgewertet. Es werden mehr Fahrten ohne Voranmeldung sowie ausschließlich Direktverbindungen aus Tönisberg in die Kempener Innenstadt angeboten.

Insbesondere samstags reagiert der Fahrplan im ganzen Kreisgebiet auf die aktuellen Ladenöffnungszeiten und dem – außerhalb von Corona-Zeiten – intensiven Freizeitverkehr mit einem deutlich ausgeweiteten Angebot bis in die Abendstunden. Zudem werden neue Haltestellen an einigen Stellen im Kreisgebiet eingerichtet.

Neu ist ebenfalls, dass an allen Haltestellen Informationen über Verspätungen und Änderungen mittels QR-Code direkt auf dem eigenen Smartphone abgerufen werden können.

Die Vorbereitungen für die Neuerungen laufen bereits: “Aktuell stellen wir gerade die Fahrpläne fertig, erwarten die Lieferung unserer neuen, umweltfreundlichen Fahrzeuge und bereiten vor allem auch die Informationen über unsere neuen Buslinien vor”, so Elmar von der Forst, Geschäftsführer von der Kraftverkehr Schwalmtal. Derzeit werde die neue Internetseite www.linienbus-kreis-viersen.de aufgebaut, auf der in Kürze die Kraftverkehr Schwalmtal über die Fahrpläne, kurzfristige Änderungen und Ansprechpartner informieren wird.