Elterncafés wieder geöffnet: Anlauf- und Austauschstelle

Die Elterncafés für (werdende) Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 3 Jahren sind Treffpunkt, Anlaufstelle und Informationsbörse in einem. Das Cafés im Haus für Familien
Campus und der Jugendfreizeiteinrichtung Mounty in Tönisberg ist als Orte der Begegnung zur Pflege von Kontakt und Austausch auf die Bedürfnisse von Familien mit Babys und Kleinkindern eingerichtet. Während der Öffnungszeiten ist auch in den Elterncafés das Familienbüro zu erreichen.

Dort kann man sich unter anderen zu Kursen anmelden, montags die Offene Hebammensprechstunde oder die Väter- und Mütterberatung mit der Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin des SkF besuchen, donnerstags noch einmal Kontakt zur Babybegrüßung aufnehmen und freitags Ansprechpartner*innen aus verschiedenen Bereichen z.B. den Familienpatenschaften des SkF antreffen.

Abgerundet wird das Angebot des Elterncafés im Haus für Familien Campus durch einen vom Deutschen Kinderschutzbund e.V. OV Kempen organisierten Second-Hand-Kinderkleiderladen „Das Lädchen“.

Seit dem dem 5. Juli sind im Elterncafé im Haus für Familien Campus wieder montags von 15.00 bis 18 Uhr, sowie donnerstags und freitags jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr bzw. dienstags von 9.00 bis 12.00 Uhr in der Jugendfreizeiteinrichtung Mounty in Tönisberg, die Türen geöffnet, selbstverständlich gemäß der aktuellen CoronaschutzVerordnung: mit Abstand und medizinischer Maske, begrenzter Teilnehmer*innenanzahl und Besuchsregister etc., sowie mitgebrachtem Frühstückchen oder Snack und Spielzeug.

Informationen zu diesem und anderen Angeboten rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten drei Lebensjahre über Frau Müller, Stadt Kempen/ Amt für Kinder, Jugend und Familie, Familienbüro, Mo, Mi, Fr 8.30 bis 12.30 Uhr und Do 14.30 bis 18.00 Uhr, Schorndorfer Straße 18, 47906 Kempen, Tel. 02152 – 917-3037 und unter sandra.mueller@kempen.de , sowie während der Öffnungszeiten in den Elterncafés im Haus für Familien ‚Campus‘ und der Jugendfreizeiteinrichtung Mounty.“