Von Viersen mit der S28 direkt nach Düsseldorf – Planungen angelaufen

Foto: Gebhard Bücker

Von Viersen mit der S28 direkt nach Düsseldorf – nachdem die beteiligten Städte und der Kreis sich auf das Projekt geeinigt haben, beginnt jetzt die Planung.

Die Regiobahn hat bereits mit Unterstützung des Kreises einen Antrag auf Förderung einer Kosten-Nutzen-Untersuchung beim Land NRW eingereicht.
Das Land hat die Mittel in Höhe von rund 1,15 Millionen Euro mit einem Fördersatz von 90 Prozent zugesagt.

In Kürze rechnet der Kreis mit dem formellen Bewilligungsbescheid. Dann können die Vergabeverfahren für die Planungsleistungen starten.

Landrat Dr. Andreas Coenen sagt: “Der Zug zwischen Viersen und Düsseldorf kommt jetzt ins Rollen. Dafür habe ich mich jahrelang eingesetzt. Darum freue mich, dass die beteiligten Städte und der Kreis dieses wichtige Projekt der Verkehrswende gemeinsam angehen und das Verfahren anläuft.”