Young Talents: Bands stehen fest

Foto: abgrundhoch

Coronabedingt ist in diesem Jahr alles anders beim traditionsreichen Viersener Bandwettbewerb Young Talents. Die sonst üblichen Vorrunden mussten entfallen. Stattdessen hat die Jury aus den eingegangenen Bewerbungen eine Auswahl von fünf Bands getroffen, die am Samstag, 17. Juli, ab 18.00 Uhr auf der Vierfalt Kulturbühne zum musikalischen Wettstreit antreten werden.

Die Small Strides aus Düsseldorf vereinen in ihren Songs Elemente aus alternative Rock, Electro, Pop und Emo. Große Stilistische Bandbreite und tiefgründige Texte kennzeichnen die Musik der Band.

Die Viersener Formation Beyond setzt sich zusammen aus den Gitarristen Gianluca und Fynn, der Schlagzeugerin Enya sowie Adrian am Bass und Söngerin Kit. Sie wurde im Dezember 2015 im Raum 103 des Clara-Schumann-Gymnasiums gegründet.

Ebenfalls aus Viersen kommen Abgrundhoch. Die vierköpfige Truppe aus Dülken hat sich 2017 gegründet. Ihren Stil beschreibt die Band selbst als Alternativ-Deutsch-Punk-Rock mit Metalcore-Einflüssen. 2019 belegte sie den dritten Platz im Young-Talents-Finale.

The Honeyclub aus Bochum sind ein frisches Rock’n’Roll Trio, das beim Campus Ruhrcomer Contest 2029 zur besten studentischen Band der Ruhruniversitäten gewählt wurde. Das Trio hat sich auf die Fahne geschrieben, ihr Genre in die Gegenwart zu bringen.

Trak aus Dinslaken fühlen sich einem zugänglichen Indie-Rock-Sound verbunden. In ihren englischsprachigen Songs beleuchten sie stets auch die positiven Seiten des Lebens. Sie vermischen Pop, Punk, Funk, Alternative und Elektro zu mitreißenden Grooves.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Tickets zum Preis von 5 Euro gibt es unter https://vierfalt-viersen.de/programm/young-talents