Ferienspiele für “integrative Gruppe” im TV Schiefbahn

Der Ausflug in den Kletterwald war der Auftakt der diesjährige Ferienspiele bei den Integrativen Gruppen des TV Schiefbahn. Foto: TV Schiefbahn. Foto: TV Schiefbahn

In der Inzidenz-Stufe 0 sind sie möglich: Das Betreuer-Team der „integrativen Gruppen“ um Stephan und Petra Adomeitis ist froh, dass der TV Schiefbahn in diesem Jahr für die Kinder wieder Ferienspiele anbieten kann. Jeden Mittwoch gibt es ein Angebot, zu dem Eltern ihre Kinder anmelden konnten. Den Auftakt machte ein Ausflug nach Haltern in den Kletterwald. Dabei konnten die Betreuer spüren, wie die Corona-Pandemie auch die Kinder beeinflusst und verunsichert: „Sie waren ausgelassen und fröhlich, doch bei einigen war auch Angst dabei, sich anzustecken und sie zogen die Masken nicht aus. Aber trotzdem hat die Bewegung und das Miteinander den Kindern gutgetan“, so Stephan Adomeitis.

Als zweiten Termin haben die Kinder einen Ausflug in eine Falknerei in Holland gemacht. Die Falkner Diana und Hans hatten einen spannenden Workshop für die Kinder vorbereitet. Sie erklärten unter anderem Herkunft und Nahrungsgewohnheiten der Greifvögel (Falken, Weißkopf-Seeadler, Geier…) und machten Flugvorführungen. Im Laufe der Zeit gewöhnten sich die Kinder an die großen Vögel und selbst die Jüngste, die vierjährige Johanna, wagte es nach den Erklärungen einen Vogel auf ihrer Hand landen zu lassen. Sie war sehr stolz auf ihren Erfolg.

„Die Kinder haben nach der langen Zeit zu Hause und mit Homeschooling am PC erlebt, wie schön die Natur ist. Hans und Diana gehen sehr gut mit ihnen um und vermitteln die Natur kindgerecht“, meinte Stephan Adomeitis.

Als weitere Ausflüge sind u.a. noch eine Fahrt zum Mitmachpark Ketteler Hof oder zum Wildpark Frankenhof geplant.

Die „integrativen Gruppen“ im TV Schiefbahn sind ein Bewegungsangebot für Kinder mit und ohne Behinderung. Damit jedes Kind an den Ferienspielen teilnehmen kann, werden die Kosten rein über Spenden an den Verein finanziert. „Wir bieten Bewegung und Sport ohne Leistungsdruck oder Wettbewerb an. Es geht uns darum, die Integration zwischen Kindern aus allen Gesellschaftsgruppen zu fördern und kein Kind auszuschließen“, so Ulrike Bamberg, die Geschäftsführerin des TV Schiefbahn.