CDU Fraktionsmitglieder spenden an Kinderschutzbund Viersen

Bei der Spendenübergabe: Dr. Jürgen Moers, Uta Petersen, Birgitta Föhr und Stephan Seidel (v.l.n.r.). Foto: CDU

Eine Spende für die Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtelefons, sowie des Elterntelefons, überbrachten nun Dr. Jürgen Moers und Stephan Seidel in Vertretung für die Mitglieder der CDU Fraktion. Die Spende wurde an Uta Petersen und Birgitta Föhr übergeben.

In einem persönlichen Austausch bestätigten beide Mitarbeiterinnen, was schon geahnt wurde: Die Pandemie hat zu einem deutlichen Anstieg der Fallzahlen am Hilfetelefon gesorgt. Dabei kann das Hilfetelefon in Viersen allein über 6000 Anrufe jährlich verzeichnen. Die Beweggründe für die Anrufe von Kindern, aber auch Eltern sind verschieden. Von kleinen bis hin zu großen Sorgen ist alles dabei. Den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gilt dabei der Dank für diese tolle Unterstützung.