Kempen – St.Hubert: Straßen- und Radwegbauarbeiten an der Kreisstraße

Die Arbeiten am Radweg erfolgen unter Vollsperrung des Radweges und der Fahrbahn. Foto: Kreis Viersen

Am Montag, 16. August, beginnt der zweite Bauabschnitt auf der Hülser Landstraße (K 14). Dieser umfasst die Erneuerung des Radweges. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung des Radweges und der Fahrbahn.

Die Sanierung erfolgt auf einer Länge von rund 550 Metern zwischen Hausnummer 44 und Hausnummer 208. Die Bauzeit beträgt zwei Wochen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind nicht ausgeschlossen.

Die Umleitung für den Kraftverkehr verläuft wie im ersten Bauabschnitt über die B 9 (Venloer Straße), B 509 (Hülser Straße) und K 23 (Königshütte und Tönisberger Straße). Der Fußgänger- und Radverkehr wird über den Orbroicher Mühlenweg, Vorderorbroich, die Orbroicher Straße und die Tönisberger Straße zur Hülser Landstraße geführt.

Die Bauunternehmung Quick aus Kevelaer führt die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen circa 320.000 Euro.

Im ersten Bauabschnitt wurde die Sanierung der Fahrbahn der K 14 in Kempen-St.-Hubert auf einer Länge von rund einem Kilometer bereits durchgeführt.