Stadtwerke Nettetal: Stromkasten-Aktion im Jubiläumsjahr

Die Wasserburg Weyer Kastell, fotografiert von Doris Rogge und „Dor Este“ alias Stefan Hempel, zwei Hobbyfotografen aus Nettetal. Foto: Stadtwerke Nettetal

Dass die hübsch beklebten Stromkästen so viel Zuspruch bekommen, konnte anfangs niemand ahnen. Anwohner haben die kleinen Kunstwerke ins Herz geschlossen, Passanten bleiben staunend stehen. So haben sich die Stadtwerke Nettetal auch im Jubiläumsjahr entschlossen, die Aktion weiter zu führen. Bereits 20 weitere Stromkästen wurden beklebt. Wie auch im vergangenen Jahr durften die Anwohner hinsichtlich der Motivauswahl mit abstimmen. Dabei wurde die jeweilige Umgebung berücksichtigt, zum Beispiel das Foto einer Kuh am Bauernhof oder spielende Kinder am Spielplatz. Gemeinsam mit dem Kreisarchiv Viersen haben die Stadtwerke Nettetal schöne historische Aufnahmen gefunden, wie das Bild vom Nettebruch mit dem damaligen Restaurant und Tanzlokal Ludwigs auf einer Trafostation in der Nähe des Lobbericher Sees.

Darüber hinaus haben Doris Rogge und „Dor Este“ alias Stefan Hempel, zwei Hobbyfotografen aus Nettetal, einige ihrer Aufnahmen zur Verfügung gestellt. Darunter sind Naturaufnahmen oder die Wasserburg Weyer Kastell. Für das kommende Jahr gibt es bereits einige Anfragen von Privatpersonen und Nettetaler Sportvereine haben Interesse angemeldet, nachdem sie den neu gestalteten Stromkasten mit den Handballern des TV Lobberich an der Werner-Jaeger-Sporthalle gesehen haben. Die Gasreglerstation in Hinbeck soll außerdem noch gestaltet werden. Da die Oberfläche keine Beklebung zulässt, planen die Nachbarschaftsgemeinschaft sowie der Verkehrs- und Verschönerungsverein Hinsbeck die künstlerische Gestaltung und werden gemeinsam kreativ.