Diebstähle und Vandalismus auf den Tönisvorster Friedhöfen mehren sich

“Traurige Gewohnheit ist es bereits seit einigen Jahren, dass von den aufwändig gepflegten Gräbern auf den Tönisvorster Friedhöfen Blumen, Gestecke und andere Erinnerungsstücke gestohlen werden“, so Fachbereichsleiter Jörg Friedenberg. Insbesondere vor hohen Feiertagen, wie beispielsweise Allerheiligen.

Vergangene Woche kam eine neue Variante dazu: „Die Stadt Tönisvorst stellt auf den Friedhöfen an verschiedenen Stellen Gießkannen zur Verfügung, die über ein Pfandsystem, ähnlich den Einkaufswagen, unentgeltlich genutzt werden können“, erläutert Friedenberg. Über Nacht wurden auf dem St. Töniser Friedhof die Ketten von zirka 20 Gießkannen durchtrennt, die Gießkannen teils gestohlen und teils in die Rabatte des Friedhofes geworfen. „Das ist für trauernde Angehörige eine weitere Belastung in einer ohnehin sehr schwierigen Lebensphase“, so Friedenberg abschließend.

Entsprechend jetzt noch einmal die Bitte und der Hinweis: Wer etwas gesehen hat oder wer ganz grundsätzliche Vorschläge zum Friedhof hat, kann sich an das Team der Friedhofsverwaltung unter der Telefonnummer 02156/999 437 und 02156/999 403 wenden.