Tönisvorst und Grefrath: Eltern-Kind-Gruppen „Kita-Einstieg“ starten wieder

Auf das Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ macht die Stadt Tönisvorst jetzt noch einmal anlässlich des neu startenden Kita-Jahres aufmerksam, die dafür eine eigene Fachkraft hat: Sylvia Fretz.

Sie berät und begleitet Familien aus Tönisvorst und Grefrath bei der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz für den eigenen Nachwuchs. Silvia Fretz hat nun immer mittwochs von 9-11 Uhr eine Beratungszeit in der Ankerkita „Villa Gänseblümchen“. Dort findet ebenfalls am Mittwoch die Eltern-Kind- Gruppe von 11.30-12.30 Uhr statt. So besteht ein wöchentlicher Kontakt und die Familien haben Gelegenheit zum Austausch sowie Zeit zum gemeinsamen Spielen mit ihren Kindern. Nach Ansicht der Fachleute sei dies auch eine gute Vorbereitung auf den Einstieg in die Kindertagesbetreuung, Kindertagespflege oder Kita.

Mit dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“, an dem sich der Kreis Viersen beteiligt, fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung erleichtern. Die Angebote richten sich gezielt an Familien, die bisher nur unzureichend von einer Kindertagesbetreuung erreicht werden. Dabei arbeitet Sylvia Fretz eng mit den entsprechenden Akteuren im Sozialraum zusammen, so dass sie die Familien in allen Angelegenheiten der Kindertagesbetreuung gut beraten kann. Im Mittelpunkt stehen Familien, die bislang noch nicht von Bildungs- und Betreuungsangeboten profitieren konnten.

Ansprechperson bei Rückfragen und zur Anmeldung ist Sylvia Fretz Pädagogische Fachkraft Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ Tel.: 0151-43104222 Sylvia.Fretz@mail-toenisvorst.de Ankerkita: Familienzentrum Villa Gänseblümchen Ingerstraße 9, Tönisvorst. Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ findet man auf der Webseite www.fruehe-chancen.de/kita-einstieg.