Café Crema – griechische Tortenvielfalt in Lobberich

Ulrike Cronen und Hans-Willi Pergens mit Chrisoula Tsolakidou (Mitte). Foto: Stadt Nettetal

Pontiki, Profiterol, Sokolatina und Kornes – das sind keine griechischen Inseln, sondern griechische Tortenstücke, die das neue Café Crema in seinem Angebot hat. Seit Anfang Juni hat das Café auf der von-Bocholtz-Straße in der Lobbericher Fußgängerzone seine Pforten geöffnet. Die beiden Inhaber Chrisoula (Soula) Tsolakidou und Nikolaos Provatidis bieten mit ihrem vierköpfigen Team internationale und griechische Kaffee-Spezialitäten, griechische Torten und Gebäck, Salate, Softdrinks und Cocktails an. Die Auswahl ist riesig und Kuchenliebhaber kommen beim Blick in die Vitrine voll auf ihre Kosten. Darüber hinaus gibt es herzhafte Snacks wie “Pita” mit Spinat- oder Schafskäsefüllung oder die süße “Bougatsa” mit Vanillefüllung. „Bei beiden Snacks handelt es sich um griechisches Gebäck aus Blätterteig, das sowohl herzhaft als auch süß zubereitet wird“, so Tsolakidou, die schon seit vielen Jahren die Motivation und Lust hatte, ein Café zu eröffnen. Das Lieblingsgetränk der Café-Crema-Gäste ist der Café Frappé, ein griechischer Eiskaffee in verschiedenen Varianten.

Vor der Eröffnung haben die neuen Inhaber die Räumlichkeiten des ehemaligen Café Floral gründlich renoviert, ein Lichtkonzept entwickelt und mit viel Liebe zum Detail neue Möbel ausgewählt. Die Einrichtung ist modern und wird mit den zurzeit trendigen Retro-Samtsesseln im Vintage-Stil kombiniert. Dadurch wirken die Räume gemütlich. Die große Außenterrasse lädt in der warmen Zeit zum entspannten Frühstücken ein und der Innenbereich bietet Platz für bis zu 35 Personen. So ist das Café auch hervorragend für kleine Gesellschaften geeignet. Ganz besonders stolz ist Inhaberin Chrisoula Tsolakidou auf ihre Vitrinen mit köstlichen griechischen Torten. „Es hat sich mittlerweile unter unseren Gästen gut herumgesprochen, dass wir immer wieder neue Kuchenvarianten anbieten“, so die Lobbericherin.

Alle Speisen sind auch außer Haus erhältlich. Hans-Willi Pergens und Ulrike Cronen von der Wirtschaftsförderung freuen sich über das neue kulinarische Angebot und überbrachten die Glückwünsche der Stadt. Das Café Crema hat montags bis sonntags von neun bis 18 Uhr geöffnet.