Niederrheinisches Freilichtmuseum: Flachswerkstatt am 5. September

Blick ins Eingangsgebäude des Niederrheinischen Freilichtmuseums. Foto: Frank Hohnen

Am Sonntag, 5. September, findet auf dem Gelände des Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen der Auftakt der Veranstaltungsreihe “Stadt Land Fluss – Schwalm-Nette mit allen Sinnen erleben!” des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) statt. Das Freilichtmuseum bietet zu diesem Anlass eine Flachswerkstatt an.

Ein Team aus dem Flachsmuseum Beeck stellt vom Brechen bis zum Hecheln verschiedene Verarbeitungsschritte der Flachsverarbeitung vor. In der Weberei gibt die Museumsweberin Einblicke in ihre Arbeit. Kinder können sich unter fachlicher Anleitung auf Webkarten im Weben ausprobieren.

Nach dem Motto “Pay what you want” entscheiden die Besucherinnen und Besucher an diesem Tag selber, wie viel ihnen der Eintritt ins Freilichtmuseum wert ist. Für einen Museumbesuch ist der Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Corona-Test erforderlich.

Auch verschiedene Akteure der “Stadt Land Fluss”-Veranstaltungsreihe, darunter der LVR, die Biologische Station Krickenbecker Seen e.V., die Naturschutzstation Haus Wildenrath und der Naturpark Schwalm-Nette, sind am Eröffnungstag zugegen und stellen sich vor.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe drei Veranstaltungen an:

Mittwoch, 8. September, 16 Uhr: Der Niederrhein – Ein historischer Spaziergang
Freitag, 11. September, 14 Uhr: Der Niederrhein – Ein historischer Spaziergang
Sonntag, 26. September, 19:30 Uhr: Im Dunkel der Nacht – Abendführung durch das Museum

Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos. Anmeldung unter 02158/91730.