St. Tönis: Versuchter schwerer Raub auf Spielhalle

Am Dienstagvormittag (14.09.) gegen 10.40 Uhr hat ein Mann versucht, eine Spielhalle an der Vorster Straße in St. Tönis zu überfallen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ist er gegen 10.35 Uhr auf einem Fahrrad vor der Spielhalle angekommen und hat sich dann einige Minuten draußen aufgehalten, bevor er hineingegangen ist. Im Thekenbereich zog er eine Maschinenpistole – die von der Spielhallenaufsicht jedoch sofort als Spielzeugwaffe erkannt wurde – und forderte die Herausgabe von Geld. Der Aufsicht gelang es, den Räuber zu vertreiben. Er flüchtete ohne Beute mit dem Fahrrad, auf dem er auch gekommen war, die Vorster Straße ortsauswärts – in Richtung Corneliusstraße bzw. Real.

Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Mountainbike mit der weißen Aufschrift “Speed…”. Der Verdächtige wird auf 20 bis 30 Jahre geschätzt. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, hellhäutig und von schlanker Statur. Er trug eine schwarze Hose und eine auffällige blaue Jacke der Marke Adidas mit den typischen weißen Streifen auf den Ärmeln und dem Firmenemblem auf der Brust. Sein Gesicht war durch einen Mundschutz zum teil verdeckt. Bei sich hatte er einen schwarzen Rucksack der Marke “Under Amour”. Auch die Plastik-Maschinenpistole nahm er bei seiner Flucht aus der Spielhalle wieder mit.

Eine sofortige Fahndung nach dem Mann – auch mit Unterstützung durch einen Hubschrauber und einen speziell ausgebildeten Diensthund – brachte keinen Erfolg.

Die Ermittler des KK 2 hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Hat jemand einen Mann, auf den die Beschreibung passt, vor oder nach der Tat gesehen? Kann eventuell jemand Hinweise auf diese Person und ihren Aufenthaltsort geben? Wer etwas dazu beitragen kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 02162/377-0.