Sony Music nimmt Willicher DJ Leon Brooks unter Vertrag

Foto: Sony Music Germany / RCA Deutschland.

Der unter dem Künstlernamen Leon Brooks bekannte DJ und Musikproduzent ist schon längst kein Geheimtipp mehr. Das weiß auch eine der weltweit größten Plattenfirmen „Sony Music“, die den 24-Jährigen knapp dreieinhalb Jahre nach seiner Debütsingle unter Vertrag nehmen.

„Wir verfolgen Leon Brooks schon seit längerem und haben uns in den letzten Monate viel zu seiner Musik und Vision ausgetauscht. Es freut uns sehr, dass Leon uns sein Vertrauen schenkt und wir nun gemeinsam angreifen.“ so der Senior A&R Manager (RCA), Stefan Janetzky.

Im August diesen Jahres folgte dann das Kick-off-Meeting am Berliner Hauptsitz der Plattenfirma.

Noch bevor die erste Single beim neuen Label mit dem Titel „Batman“ am 01. Oktober erscheint, darf der Multiinstrumentalist sein bisher wohl aufregendstes Remix-Projekt über den britischen Ableger Sony Music UK veröffentlichen. Die Rede ist von „Live to Survive“ des internationalen Pop-Acts MØ, den Leon neu interpretiert und zu einem clubtauglichen Stück umkomponiert hat. Die dänische Sängerin feierte bereits weltweit große Erfolge mit Hits wie „Lean On“, zusammen mit Major Lazer und DJ Snake, „Cold Water“ zusammen mit Justin Bieber oder ihrer Solo-Single „Final Song“. Bisherige Remix Projekte für die Sängerin wurden selten und eher an langjährig etablierte Produzenten vergeben. So wird Leon eine besondere Ehre zuteil. Das Remix-Bundle soll ab dem 17. September 2021 auf allen Plattformen verfügbar sein.Das in Köln ansässige Unternehmen WEPLAY, welches bisher für den Großteil Leon’s Veröffentlichungen zuständig war, übernimmt fortan das weltweite Künstlermanagement des DJs und unterstützt ihn in betreuender Funktion.

„Leon ist einer unserer beständigsten Künstler. Er zeigt großes Talent, Engagement und hat bereits jetzt ein breites Repertoire an veröffentlichungsreifen Songs, die sehr stark sind. Wir alle sind überzeugt und ziehen an einem Strang!“ so der Inhaber und Geschäftsführer von WEPLAY Music, Elmar Braun.

Seit dem Teenager-Alter scheint der in Düsseldorf geborene DJ der Musik verschrieben. „Ich kann mich an keinen Tag ohne Musik erinnern. Schon immer spielt sie die größte Rolle für mich.“ sagt Leon, der mit gebürtigem Namen eigentlich Niclas Leon Oeldemann heißt. „Während meine Freunde im Sommer zum Badesee fuhren, saß ich meist im heimischen Tonstudio und feilte an meinen Songs. Gemeinsame Abendessen mit Freunden und Familie wurden eigentlich immer zum Test-Hören meiner neuen Produktionen genutzt.“ erinnert er sich.

Den Grundstein zur professionellen Musikkarriere legt Mikio Gruschinske,
der ehemals dem DJ-Duo „Plastik Funk“ angehörte und 2017 die Position des A&R Managers der Kölner Musiklabel WEPLAY und Tonspiel übernahm. Gruschinske war selbst jahrelang als hauptberuflicher DJ & Produzent tätig, trat auf weltweit bekannten Events wie dem Tomorrowland Festival oder im Ushuaia auf Ibiza auf und erkannte als einer der Ersten das Potenzial des Nachwuchskünstlers. Der damals 19-Jährige wurde Teil des renommierten House Labels „Tonspiel“, bei dem unter anderem auch die Karriere von Robin Schulz ihren Anfang nahm und bei dem im Oktober 2017 auch Leon’s Debütsingle „Give Me Love“ erschien. „Ich kann gar nicht fassen was aktuell passiert und bin unendlich dankbar. Seit fast einem Jahrzehnt arbeite ich auf etwas hin, was immer unerreichbar schien. Jetzt bin ich Teil von Sony Music und mir wird die Chance gegeben mein volles Potenzial zu entfalte.“

Über die Jahre arbeitete der ehemalige Musikstudent stetig weiter an der Qualität seiner Produktionen und schafft es Stück für Stück seinen eigenen Stil zu entwickeln. Gelungene Remix Projekte und Club-Mixe verschaffen ihm immer mehr Gehör, sodass seine Songs in Shows von Radiosendern wie 1live, NEWS 89.4, BigFM oder dem niederländischen Sender SLAM! gespielt werden. 2019 folgt neben einem Remix für die deutsche Kult-Band „Culcha Candela“ auch ein Remix für die rumänische Sängerin Minelli, welcher bereits über RCA erschien.

Die Corona-Pandemie nutzt Leon zu Produktionszwecken und veröffentlicht im Juli seine Single „With You“ beim schwedischen Musiklabel LoudKult, welche mehr als 1,3 Millionen Streams auf der weltweit größten Streaming-Plattform Spotify zählt. Im Januar 2021 erhält er seinen ersten Sponsoren-Vertrag vom Autohaus Louis Dresen, dessen Teil unter anderem ein Neuwagen aus dem Sport-Segment ist. Darüberhinaus sucht Werner Griese, Geschäftsführer der Agentur „dancefield“, den Kontakt zum DJ und nimmt ihn kurzerhand in das Portfolio seiner global agierenden Booking-Agentur auf.

Der Vollblutmusiker zeigt, dass sich Beständigkeit und Zielsetzung lohnen kann und Platz für mehr schafft. Welche spannenden Projekte in Zukunft anstehen, verrät er noch nicht. Einblicke in Leon’s Alltag können über dessen Social-Media Kanäle erlangt werden.