Berufsausbildung: Schnuppertag in Unternehmen

Schüler suchen einen Ausbildungsplatz, Unternehmen Nachwuchskräfte: Die Initiative Check In Berufswelt hilft dabei, beide Seiten zusammenzuführen. Dazu öffnen Ausbildungsbetriebe ihre Türen im Rahmen der Berufsorientierung.

Im Kreis Viersen können sich Jugendliche der Jahrgangsstufen 9 bis 13 am Dienstag, 28. September, bei den teilnehmenden Betrieben umsehen. Aber auch der Blick über die Kreisgrenzen hinaus lohnt sich, wenn Unternehmen und Institutionen am 27. September in Mönchengladbach, zwei Tage später in Krefeld und am 30. September im Rhein-Kreis Neuss ihre Türen öffnen.

Dabei können die Jugendlichen die Unternehmen besuchen und dabei erleben, wie es bei den unterschiedlichen Ausbildungs- und dualen Studiengängen zugeht. Da, wo aufgrund der anhaltenden Pandemie ein persönlicher Besuch nicht möglich ist, bietet die integrierte Video-Call Option eine Alternative.

Welche Ausbildungsangebote insgesamt zur Verfügung stehen, erfährt man unter www.checkin-berufswelt.de

Neu ist in diesem Jahr ein Angebot für Eltern. Sie können an virtuellen Elternabenden zur Berufsorientierung und Berufswahl teilzunehmen. Für den Kreis Viersen ist dafür der 20. September, 18.30 Uhr, terminiert. Mit einer formlosen E-Mail an elternabend7@checkin-berufswelt kann man sich unkompliziert anmelden. Nach der Anmeldung erhalten die Eltern einen Link zur Teilnahme an der Videokonferenz.

„Check In Berufswelt“ ist seit 2010 eine Initiative zur Gewinnung des Fachkräfte-Nachwuchses in Krefeld, im Kreis Viersen, in Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss. Getragen wird die Initiative unter anderem von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Kreis Viersen, zu den Schirmherren gehört der Landrat des Kreises Viersen, Dr. Andreas Coenen.