Süchtelner Höhen: Bäume pflanzen und feiern für einen guten Zweck

Die Initiative „Bunte Menschen“ startet eine Netzwerkaktion auf den Süchtelner Höhen. Gemeinsam mit weiteren Akteuren heißt es am Samstag, 25. September 2021: „Erst pflanzen, dann feiern!“ Die Beteiligten beschreiben ihre Ziele so: Den Wald wieder fit machen, gemeinsam feiern – und damit Betroffene in den Flutgebieten auf ihrem Weg in eine bessere und sichere Zukunft unterstützen.

Los geht es um 16.00 Uhr mit der Pflanzaktion. 1500 Bäume sollen gesetzt werden. Die Pflanzfläche findet man, wenn man vom Gebäude der Firma XPAD (Süchtelner Höhen 8; früherer Standort des Kletterwaldes) der Beschilderung folgt. Die Stadt Viersen stellt für die Aktion vorgezogene Pflanzen und eine vorbereitete Fläche zur Verfügung.

Um 19.00 Uhr startet das Musikprogramm. Remington Steal zelebriert Rock und Pop der 1980er-Jahre. Alrighty Then heizt mit Funk und Soul ein. Der Horst Viersen der Deutschen Waldjugend stellt dafür sein Grundstück zur Verfügung.

Für kalte Getränke und heiße Speisen sorgen Mitglieder der St.-Konrad-Schützengilde Grenzweg. XPAD Experience & Adventure unterstützt mit der Infrastruktur am benachbarten Standort.

Passend zu den 1.500 zu pflanzenden Bäumen haben sich die Veranstalter für diesen Tag ein Spendenziel von 1.500 Euro gesetzt. Das Geld wird an eine Kinder- und Jugendeinrichtung im Flutgebiet gehen. Ein Grundstock von 1.000 Euro ist schon in der Kasse: Beide Bands verzichten nicht nur auf eine Gage, sondern spenden je 400 Euro aus der Bandkasse. Weitere 200 Euro steuert XPAD bei.

Die Mitglieder der Schützengilde werden den Reinerlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken in den Spendentopf einzahlen. Statt eines Eintrittsgeldes wird der Hut herumgereicht.

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten, nicht nur Menschen, die einen Baum pflanzen wollen. Musikbegeisterte Unterstützer sind ebenso willkommen. Mitfeiern und für den guten Zweck essen und trinken können jede und jeder, der sich unter der E-Mail-Adresse rainer.kammann@gmail.com anmeldet. Dabei müssen der vollständige Name und die E-Mail-Adresse angegeben werden.

Die Zahl der Plätze auf der Gästeliste ist begrenzt. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach dem Eingang der E-Mails. Für den Besuch gelten 3G-Regeln: Wer teilnehmen möchte, muss getestet, geimpft oder genesen sein. Am Zugang wird kontrolliert.

Die Veranstalter bitten darum, die Anreise umweltfreundlich zu gestalten. Wer auf sein Auto nicht verzichten kann oder will, sollte die Parkplätze an der Sportanlage Süchteln, unten an der Höhenstraße oder am Hohen Busch nutzen. Der Parkplatz auf den Süchtelner Höhen sollte nicht mit dem Auto angefahren werden.