Neuwahlen bei der Jungen Union: Crynen folgt auf Heks

Foto: Junge Union

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 30. Oktober hat die Junge Union im Kreis Viersen einen neuen Kreisvorstand gewählt. Im Glabbacher Stadl gab Philipp Heks, der mittlerweile Stadtverbandsvorsitzender der CDU in Nettetal ist, das Amt des Kreisvorsitzenden nach über fünf Jahren in neue Hände: So wurde der 23-jährige Schwalmtaler Fabio Crynen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Crynen, der als Chefredakteur des Mitgliedermagazins auch im Landesvorstand der Jungen Union Nordrhein-Westfalen vertreten ist, wird von Sarah Feldmann (Viersen), Dominique Muller (Willich) und Gero Scheiermann (Kempen) als stellvertretende Kreisvorsitzende unterstützt. Christina Herzog aus Viersen übernimmt auch weiterhin die Geschäftsführung des Verbandes.

Weiter engagieren sich ebenfalls der Nettetaler JU-Stadtverbandsvorsitzende Frederic Frucht als Kreisschatzmeister und die ebenfalls aus Nettetal stammende Carolin Bader als Social-Media-Beauftragte. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Marcus Coenen (Niederkrüchten), Till Hinckers (Kempen), Jan Keuren (Willich), Maximilian Schult (Tönisvorst), Martin Tecklenburg (Grefrath) und Benedict Wynen (Brüggen).

„Philipp Heks hat die Arbeit der Jungen Union im Kreis Viersen in den letzten Jahren geprägt. Wir haben viele junge Menschen in die kommunalpolitischen Gremien holen können. Auf diesem Fundament wollen wir als Junge Union im Kreis Viersen unsere Arbeit fortführen“, so der neue Kreisvorsitzende Fabio Crynen.