Tönisvorst: St. Martinsumzüge 2021

Foto: privat

Die St. Martins-Züge finden dieses Jahr wieder statt. Vorst macht am 9. November den Auftakt und St. Tönis folgt am 11. Und am 12. November. Wann und wo geht es ganz konkret los?

St. Martinsumzüge 2021

Zugweg der Kindergärten in Vorst: 9. November ab zirka 17 Uhr – Start des Kindergartenzugs an der Schützenstraße (Grundschule). Von hier aus geht der Zug über: Josefstraße – Überquerung Lindenallee – Seulenstraße – Markt – Kuhstraße – links Hauptstraße – rechts Kronenstraße – links Neuhäuserstraße – links Giesenstraße – rechts Hauptstraße – links Amselweg – Gerkeswiese. An der Gerkeswiese angekommen, wird hier das Martinsfeuer entzündet.

Zugweg der Schulen in Vorst am 9. November ab zirka 18.45 Uhr. Auch hier ist wieder Start an der Grundschule Vorst. Von hier zieht der Zug über folgenden Weg: Schützenstraße – links Wiemespfad – links Lindenallee – rechts Seulenstraße – Markt – Kuhstraße – rechts Süchtelner Straße – links Eichenstraße – Überquerung Neuhäuserstraße – links Bruchstraße – links Anrather Straße – Giesenstraße – rechts Hauptstraße – links Amselweg – Gerkeswiese (Martinsfeuer).

Zugweg der Kindergärten in St. Tönis am 11. November ab zirka 17.15 Uhr, Startpunkt Alter Markt. Der Zugweg: Alter Markt – Kaiserstraße – rechts Marktstraße – rechts Hochstraße – Willicher Straße – Pastorswall Freizeitgelände, wo das Martinsfeuer entzündet wird.

Zugweg der Schulen in St. Tönis am 12. November ab zirka 17.15 Uhr. Startpunkt ist der Kirchplatz. Der Zugweg: Kirchplatz – Alter Markt – Kaiserstraße – Vorster Straße – rechts Blumenstraße – rechts Hospitalstraße – links Marktstraße – rechts Hochstraße – Willicher Straße – Pastorswall Freizeitgelände (Martinsfeuer). Für die Umzüge werden die Straßen gesperrt.

Entsprechend wird Autofahrern empfohlen, die Ortskerne an folgen Tagen weiträumig zu umfahren:

  • Vorster Ortskern am Dienstag, 9. November, von 16.30 bis zirka 20 Uhr,
  • St. Töniser Ortskern am Donnerstag, 11. November, von ca. 16.30 Uhr bis ca. 19 Uhr und den
  • St. Töniser Ortskern am Freitag, 12. November von zirka 16 bis zirka 20.30 Uhr.

Die Busse – 068, 064 und 062 -werden an allen drei Tagen entsprechend umgeleitet. In Vorst am 9. November können für die Dauer der Martinszüge die Haltestelle „Oedter Straße“, „Bruchstraße“ und „Lindenallee“ nicht angefahren werden. Für die „Bruchstraße“ (Linie 064) gibt es eine Ersatzhaltestelle „Am Sportplatz“. Für die beiden Haltstellen „Oedter Straße“ und „Lindenallee“ wird empfohlen, entweder die Haltestelle „Vorst Rathaus“ oder aber „Am Försterhof“ anzusteuern. Entsprechende Aushänge gibt es an den jeweiligen Haltestellen.

In St. Tönis ist nur die Haltstelle „Ringstraße“ betroffen. Hier wird empfohlen, die Haltestelle „Wilhelmplatz“ für die Dauer der Martinszüge zu nutzen. Die Straßenbahnlinie 041 ist von den Umleitungen nicht betroffen.

Betroffen von den Sperrungen am 11. Und 12. November ist ebenfalls der Bürgerbus. So werden die Fahrten des Bürgerbusses am 11.11 und 12.11. jeweils um 15.40 Uhr eingestellt. Nähere Infos hierzu unter https://www.bb-toenisvorst.de/.