Nettetal: Ausbildungskonzept in der Rettungswache trägt Früchte

Bürgermeister Christian Küsters, Michael Menzel (Leiter NetteService), Julia Armanazi (verdeckt, Ausbildungsleiterin Stadt Nettetal), Lena Steinbergs, Bianca Seyfert, Niclas Pfeiffer, Jörn Pachel (Sachgebietsleiter Feuerschutz, Rettungsdienst). Foto: Stadt Nettetal

Nachdem vor einigen Jahren das Berufsbild des Rettungsassistenten abgelöst wurde, bildet die Stadt mittlerweile erfolgreich zur „Notfallsanitäterin beziehungsweise zum Notfallssanitäter aus. Ende August bestanden drei Nachwuchskräfte ihre Ausbildung erfolgreich. Für Bürgermeister Christian Küsters waren nicht nur die guten Leistungen der Auszubildenden ein Grund der Freude.

Auch konnten alle drei in unbefristeten Arbeitsverhältnissen übernommen werden und sind nun eine große Bereicherung für den Personalstamm der Rettungswache. Bianca Seyfert, Lena Steinbergs und Niclas Pfeiffer absolvierten ihre dreijährige Ausbildung in praktischen und theoretischen Ausbildungsabschnitten. Hier wechseln sich Berufsschulblöcke mit Praxisabschnitten in der Rettungswache Nettetal sowie mit Praktika in umliegenden Krankenhäusern ab.

Um den Fachkräftemangel und der Altersstruktur im Rettungsdienst weiter entgegenzuwirken, setzt die Stadt Nettetal auch künftig weiterhin auf ein qualifiziertes Ausbildungskonzept.