Kaarster Bürgermeisterin Ursula Baum im Schloss Neersen zu Gast

Foto: Stadt Willich

Auf gute Nachbarschaft: Ursula Baum, seit November 2020 Bürgermeisterin der Stadt Kaarst, war jetzt erstmals auf Einladung von Willichs Bürgermeister Christian Pakusch auf Schloss Neersen zu Gast. Ein Kennenlernen im engeren Sinne war das Treffen freilich nicht: Beide hatten sich bereits bei der Immobilienmesse „ExpoReal“ in München getroffen und sich dort am Niederrhein-Stand als jeweils „neue“ Bürgermeister ihrer Kommunen unter anderem über ihre Erfahrungen im ersten „Bürgermeisterjahr“ ausgetauscht.

In München wie jetzt in Neersen ging es bei dem Treffen thematisch unter anderem um die auch die Stadt Kaarst natürlich tangierende Verlängerung der Regiobahn S 28 über Schiefbahn und Neersen bis Viersen. Aber auch andere Themen, die nicht an Stadtgrenzen haltmachen und sich deswegen zum interkommunalen Meinungs- und Informationsaustausch anbieten, kamen aufs Tapet: Unter anderem wurde das Recruiting von Mitarbeitern in Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels, der natürlich auch den öffentlichen Dienst trifft, angesprochen. Pakusch: „Auch hier kann ein regelmäßiger Austausch über Probleme auf der einen, aber auch über Lösungsansätze auf der anderen Seite nur allen zugutekommen.“

Man verabredete also, perspektivisch in Kontakt zu bleiben und den „kurzen Draht“ zwischen den Bürgermeister-Büros zu pflegen.