Ehrenamtskarte NRW jetzt neu für Nettetal

Foto: engagiert-in-nrw.de

Wer sich ehrenamtlich und freiwillig engagiert, tut viel für andere, für die Gemeinschaft und für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Engagierte geben reichlich: Zeit, Zuwendung, Kompetenzen und vieles mehr. Dieser hohe Einsatz ist nicht selbstverständlich und verdient Anerkennung. Deshalb gibt es in Nordrhein-Westfalen die Ehrenamtskarte.

Für Nettetal wurde nun die Vergabe der Ehrenamtskarte neu geregelt. Neu bedeutet jetzt, dass die Menge der ausgegebenen Ehrenamtskarten in Nettetal nicht mehr begrenzt ist. Jeder, der die Vorgaben des Landes NRW erfüllt, kann für sich selbst oder auch andere Personen eine Ehrenamtskarte beantragen. Um eine Ehrenamtskarte zu erhalten, sind durchschnittlich fünf Stunden ehrenamtliche Tätigkeit pro Woche, ohne finanzielle Aufwendungen dafür zu erhalten, zu leisten. In der Regel sollte dieses Engagement bereits seit drei Jahren erfolgen. Durch die Corona-Pandemie war jedoch in den letzten Jahren ehrenamtliches Engagement an vielen Stellen nicht möglich. Daher gelten hier aktuell Ausnahmeregeln für 2020 und 2021.

Mit der Ehrenamtskarte können eine Reihe von öffentlichen, gemeinnützigen Angeboten vergünstigt in Anspruch genommen werden. Somit hat die Ehrenamtskarte einen direkten praktischen Nutzen für deren Inhaber. Die genauen Rahmenbedingungen und Vergünstigungen der Ehrenamtskarte sind unter www.nettetal.de zu finden. Hier kann auch ein Antragsformular ausgedruckt werden. Die landesweiten Informationen und Vergünstigungen sind unter www.ehrensache.nrw.de zu finden.