Kempen: Kita-Kinder schmücken Weihnachtsbäume

Eine liebgewonnene Tradition ist es inzwischen geworden, dass die Kinder der Kempener Kindertagesstätten Weihnachtsschmuck für die städtischen Tannenbäume basteln und diese dann zusammen mit den Mitarbeitern der Stadt schmücken.

Insgesamt wurden im gesamten Stadtgebiet sieben Bäume aufgebaut. Sie werden zunächst von den Mitarbeitern des Baubetriebshofs aufgestellt und mit Lichterketten versehen. Im Anschluss werden sie dann von rund 100 Vorschulkindern mit buntem, selbstgebastelten Schmuck verziert.

In diesem Jahr findet das traditionelle Baumschmücken am 24., 25. und 27. November statt.

Bereits gestern wurde der Tannenbaum auf dem Op-de-Hipt-Platz in Tönisberg mit den Bastelarbeiten der Kita St. Antonius und der Kita Schlösschen geschmückt, genauso wie der Tannenbaum auf dem Markt in St. Hubert mit den Bastelarbeiten der Kita Tabaluga.

Leider kann der Baum im Rathaus in diesem Jahr nicht von der Kita St. Peter geschmückt werden, so die Stadt in ihrer Mitteilung. Am 25. 11.2021 wird ab 9.30 Uhr der Tannenbaum im neuen Rathaus von den Kindern der Kita Spatzennest geschmückt. Bürgermeister Christoph Dellmans wird die Kinder dort beim Baumschmücken mit Rat und Tat unterstützen.

Um 11:15 Uhr geht es weiter auf dem Concordienplatz. Hier haben die Kinder der Kita Paul und Pauline, Kita Christ König und Kita Regenbogen den Baumschmuck gebastelt.

Am 27.11. schmücken die Tönisberger Kindergartenkinder mit der Mietergemeinschaft Moränenstraße und dem Quartiersentwickler Ingo Behr den Tannenbaum auf dem Wartsberg.