Willich: Marktplatz-Weihnachtsbaum mit „Kerzen“ aus Kindergärten geschmückt

Foto: privat

Schön bunt, fröhlich und trotzdem passend feierlich: Am gestrigen Mittwochmorgen (24.11.) wurde der schöne Weihnachtsbaum im Schatten von  St. Katharina auf dem Willicher Marktplatz geschmückt – und sowohl Bürgermeister Christian Pakusch wie Erster und Technischer Beigeordneter ließen es sich nicht nehmen, vor allem den beteiligten Kindern, aber auch allen anderen Beteiligten für ihren tollen Einsatz auch im Vorfeld zu danken.

Der Reihe nach: Viele kleine Kinderhände aus drei Kindergärten in Willich (evangelischer Kindergarten Emmaus, Traumland und Villa Kunterbunt) hatten in den letzten Wochen über 400 Holzkerzen für den großen Baum auf dem Markt angemalt und gestaltet. Die Projektverantwortlichen der Holzkerzen „Covid-19 – Wir stehen zusammen“, Beate Krempe vom Kulturforum Willich und Angela Parkhof-Klein von der Emmaus Kirchengemeinde, hatten bereits im letzten Jahr die Idee gehabt, die Holzkerzen für dieses Jahr von Kindern farbenfroh bemalen und gestalten zu lassen. In Zusammenarbeit mit dem Stadtmanagement wurde das Projekt dann umgesetzt.

Mit über 400 Holzkerzen mit dem Aufdruck „Wir stehen zusammen“ wurde der große Tannenbaum auf dem Willicher Marktplatz nun geschmückt. Mitte September 2021 hatte man alle Holzkerzen an die Kindergärten verteilt, die vorher vom Kulturforum Willich gereinigt, grundiert und von den „alten Strippen“ befreit worden waren.

Nach der Rückgabe von den Kindergärten wurden neue Aufhängungen angebracht und die Kerzen neu „gebündelt“: „So kommen sie wunderbar an dem großen Baum zur Geltung. Wir freuen uns über das gemeinsame Schmücken und den kunterbunten Baum – mitten auf dem Markt. Ein Lichtblick in dieser unsicheren Zeit.“